Kocherdose, Pusterohr und Universalblech

Kocherdose

Benzinkocher, Dosengas, Feuer sofort und ohne Qualm, Der Rohstoff handlich in den Taschen!? Klar die Vorteile von fossilen Energieträgern liegen auf der Hand aber die Reise mit dem Rad ist umso reizvoller wenn Mensch auch beim Kochen auf Erdöl verzichtet. Feuer ist schön, der Blick in die Flammen beruhigt und der ganze Qualm verdeckt die hygienischen Missstände einer mehrwöchigen Reise.

So oft stand das Problem den Topf passend über den Flammen zu platzieren oder erst einen geeigneten trockenen Ort für das Feuer zu finden. Eine aufgeschnittene Konservendose macht das Leben leichter und die abendliche Küche lässt sich routiniert und schneller zusammen basteln. Mit ein paar kleinen Steinen unter der Dose hat bei uns auch noch nie ein über Nacht besetzter Hochsitz Feuer gefangen. Auch in Wäldern ist das Feuer viel besser unter Kontrolle.

Den Rohstoff gibt es in fast jeder Mülltonne eines Restaurants. Eine Konservendose mit ca. 15 cm Durchmesser. Als Werkzeug reichen schon ein Stein und eine Zange. Ja wirklich der letzte wurde im Kerzenschein nur mit diesen Werkzeugen gebaut!

Einige Versuche hatten Löcher im Boden aber meiner Meinung nach sind Dosenkocher ohne die besseren. Die Glut kann sich besser halten und kann vor allem nicht auf brennbaren Untergrund fallen.

Ein einziger Kocher hält ganz grob geschätzt mindestens 200 mal bis er irgendwo reißt, und selbst dann lässt er sich noch benutzen.

Pusterohr

Das Holz verbrennt in der Dose besser und viel gezielter als zwischen Steinen. Aber trotzdem reicht die Belüftung nicht vollkommen aus. So fängt der Spaß erst richtig mit einem Pusterohr an! Der Sauerstoff kann bequem aus einiger Entfernung gezielt an die passenden Stellen gepustet werden.

Etwa so lang wie ein Unterarm, undefinierte wenige Zentimeter im Durchmesser und vorzugsweise aus Leichtmetall, das ist ein Pusterohr. Beim Pusten darf der Mund nicht an das Rohr kommen, probier’s aus.

Unseres lag einst am Straßenrand einer Holsteinischen Kreisstraße und revolutionierte unseren Komfort!

Schon mal in Indien gereist? Dann weist du es, das Pusterohr ist nicht unsere Erfindung.

Universalblech

Ein wirklicher Luxus voll unbegrenzter Möglichkeiten. Es schützt das Feuer vor Wind. Es schützt den Wald vor dem Feuer. Es schützt uns, dass jemand unbehagliches das Feuer sieht. Es dient als Wäsche- oder Brennholztrockner.

Super geeignet und unter einem Euro sind Offsetdruckplatten aus Alu vom Schrottplatz. Wenn die Platte auf der unteren Seite Löcher hat, kann man sie bei Wind an den Boden nieten. Ansonsten haut Mensch im Bedarfsfall einfach schnell mit dem Hering ein Loch rein. Glücklicherweise ist das Leben immer so einfach.

Ausrüstung

Chaos Küche

1 Beitrag Mehr

Fahrrad und Teile

1 Beitrag Mehr

Eigenbau

2 Beiträge Mehr

Obdach bis Wohnen

1 Beitrag Mehr

 

 

Kocherdose, Pusterohr und Universalblech